Inklusion

Es ist normal, verschieden zu sein. 
                                                        
(Richard von Weizsäcker)

Wir beachten mit Respekt den Willen jedes einzelnen Kindes. Wichtig ist für uns der Grundgedanke: „Es ist normal, verschieden zu sein“. In unserer täglichen Arbeit legen wir Wert darauf, dass die Teilhabe auf verschiedensten Ebenen möglich wird.

Jedes Kind wird individuell gesehen und hat sein eigenes Lern- und Entwicklungstempo. Lernangebote passen wir den jeweiligen Ressourcen des Kindes an.

Wir bieten den Kindern einen strukturierten Tagesablauf, der durch feste Rituale,
wie z.B. Morgen- und Abschlusskreis, Kleingruppenarbeit, regelmäßige Bewegungsangebote und Ruhephasen, gegliedert wird.

Orientiert an den Stärken, Fähigkeiten, Interessen, Vorlieben und dem aktuellen Entwicklungsstand des Kindes, wird es durch unterschiedliche Methoden (Kleingruppenarbeit, Großgruppenarbeit) gefördert.

Für unser Team steht die Realisierung des gemeinsamen Alltags und des Gruppenlebens, entsprechend der individuellen Möglichkeiten der Kinder,
im Vordergrund und nicht die behindertenspezifische Einzelförderung.

Im Bedarfsfall besteht die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit verschiedenen Therapeuten (Logopäden, Mototherapeuten, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Psychotherapeuten, Frühförderung). Wir stellen ihnen den Therapieraum,
die Turnhalle und die Materialien der Einrichtung zur Verfügung. Nach den Therapiestunden finden Tür- und Angelgespräche zwischen Therapeuten und Erzieherinnen statt.

© 2015 Kindergarten St. Martin - Website erstellt mit Zeta Producer CMS